Mobile Version
zum Inhalt
24. Dezember 2015, 17:05

Grüne Weihnacht kein Indikator für den Klimawandel

von: Christian, www.andersleben.at

Jetzt liegt schon wieder kein Schnee. Dabei sind wir nicht einmal in Australien, wo derzeit Hochsommer herrscht, es jedoch trotzdem die Vorstellung von weißer Weihnacht gibt.1 Aber auch hierzulande kam dieses Klischee scheinbar erst nach 1850 auf. Zuvor zeigten zumindest Weihnachtskarten schneefreie, herbstliche Motive, so die Klimaforscherin Martine Rebetez. Für regelmäßige weiße Weihnacht muss man bis zur Kleinen Eiszeit in der mittleren Neuzeit zurückgehen. Die damit verbundenen Schneemassen dürften aber wenig erfreulich gewesen sein.1,4

Das warme Wetter zu Weihnachten alleine wäre auch noch kein Zeichen für den Klimawandel. Nur Temperaturunterschiede, die länger als 30 Jahre anhalten, werden dem Klima zugeschrieben, alles andere zählt zum Wetter.2 Die Infografik zeigt, dass Temperaturen über dem Nullpunkt nicht einmal in den letzten 20 Jahren die Regel waren.

Chronik Lufttemperatur zu Weihnachten
Daten: Wetterstation Linz/Stadt, http://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/klimauebersichten/jahrbuch [Abgerufen am 23. 12. 2014]

Ich will damit den Klimawandel keinesfalls kleinreden oder gar leugnen. Das Jahr 2015 war in Österreich das zweitwärmste in der 247-jährigen Messgeschichte der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.3 Die ZAMG-Grafik zeigt seit über 40 Jahren einen steigenden 21-Jahre-Mittelwert. Für mich zählt das auf jeden Fall zum Klima!

Quellen

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fe_Weihnachten_%28Wetterereignis%29 [Abgerufen am 24. 12. 2015]
  2. Kulke, U. (2013) Erde erwärmt sich deutlich langsamer als gedacht. [Online] Verfügbar unter http://www. welt.de/wissenschaft/umwelt/article120382306/Erde-erwaermt-sich-deutlich-langsamer-als-gedacht.html [Abgerufen am 21. Nov. 2013]
  3. ZAMG (2015) 2015: Zweitwärmstes Jahr der Messgeschichte. [Online] Verfügbar unter http://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/news/2015-zweitwaermstes-jahr-der-messgeschichte [Abgerufen am 24. 12. 2015]
  4. Bojanowski, A. (2015) Festtagswetter: Mythos von der weißen Weihnacht. [Online] Verfügbar unter http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/weisse-weihnachten-schnee-an-heiligabend-selten-a-940775.html [Abgerufen am 24. 12. 2015]
Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Kommentare

06. Jänner 2016, 16:44 Doch noch weiße Weihnachten

von: Christian

Die ca. 490.000 orthodoxen Christen in Österreich können sich über weiße Weihnachten freuen. Da sie das Fest nach dem Julianischen Kalender berechnen, ist der Heilige Abend am 6. und der Christtag am 7. Jänner und ein Blick aus dem Fenster verrät: die am 24. Dezember noch grünen Wiesen haben sich ein weißes Kleid gehüllt!

Quelle:
http://religion.orf.at/stories/2623784/

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.